WIE MÄNNER DIE
LIEBE ERLEBEN
MENFIT Institute
MENFIT Ulm
Institut für Präventionsmedizin
Dr. Horst Hohmuth
Olgastraße 139
D-89073 Ulm

  • Männergesundheit
  • Sexualmedizin
  • Komplettvorsorge

weiter zu MENFIT Ulm
MENFIT INSTITUTE

PRÄVENTION
ERNÄHRUNG
SPORTMEDIZIN
SEXUALMEDIZIN


» MENFIT Ulm
» MENFIT Brackenheim
» MENFIT Wiesbaden

Empfehlung
Wechseljahre des Mannes
Erfahren Sie mehr zum Thema Erektionsstörung, hormonelle Veränderung und Prostataerkrankung.

mehr Informationen

Die Erektion

"Die Erektion Schritt für Schritt."

Das Zustandekommen einer Erektion ist ein komplizierter biochemischer Vorgang, an dem Gehirn, Nervenbahnen und Blutgefäße beteiligt sind.

Durch sexuelle Reize werden Zentren im Gehirn stimuliert. Sie leiten Nervenimpulse an Zentren im Rückenmark weiter, die wiederum über Nervenbahnen mit den Penisgefäßen verbunden sind.

Auf ein Zeichen des Erektionszentrums im Rückenmark hin, werden im Penis Botenstoffe freigesetzt, welche die Blutgefäße weiten. Es kommt zur Erektion.

Funktioniert der Vorgang nur an einer Stelle nicht, kann die Erektion beeinträchtigt sein oder sogar ganz ausbleiben.

Auf den folgenden Seiten werden die Mechanismen näher erläutert, die bei einer Erektion im Penis ablaufen. Dabei werden zunächst die Vorgänge auf der Ebene der Gefäße gezeigt und dann die biochemischen Prozesse, die diese Veränderungen herbeiführen. Auf jeder Ebene werden auch Ursachen für eine Störung der Erektion behandelt. Sie sind jeweils in Organe hervorgehoben.