SIE SIND NICHT ALLEIN
MIT IHREN PROBLEMEN.
MENFIT Institute
MENFIT Ulm
Institut für Präventionsmedizin
Dr. Horst Hohmuth
Olgastraße 139
D-89073 Ulm

  • Männergesundheit
  • Sexualmedizin
  • Komplettvorsorge

weiter zu MENFIT Ulm
MENFIT INSTITUTE

PRÄVENTION
ERNÄHRUNG
SPORTMEDIZIN
SEXUALMEDIZIN


» MENFIT Ulm
» MENFIT Brackenheim
» MENFIT Wiesbaden

Empfehlung
Wechseljahre des Mannes
Erfahren Sie mehr zum Thema Erektionsstörung, hormonelle Veränderung und Prostataerkrankung.

mehr Informationen

Vorzeitiger Samenerguß: Ursachen und Auswirkungen

Ursächlich für den vorzeitigen Samenerguss (Ejakulatio präcox) können verschiedene Faktoren sein, welche meist in den psychischen Bereich reichen, wie - Kindheitsentwicklung in einer Umgebung, welche die sexuelle Entwicklung unterdrückt:

-    Ängstlichkeit, z.B. Versagensangst bei neuem Sexualpartner
-    Verweigerungshaltung gegenüber der Mutter oder Frauen insgesamt
-    Dominanter Sexualpartner -    Negative Konditonierung ( schneller Sex mit Prostituierten)

Zusätzlich spielen auch organische Faktoren eine Rolle wie
-    vermehrte Empfindlichkeit der Eichel

Auswirkungen:
Der vorzeitige Samenerguss kann das sexuelle Zusammenleben im Rahmen der Partnerschaft erheblich stören. Verlustängste des Mannes, das Gefühl den eigenen Orgasmus nicht richtig zu erleben oder die Partnerin oder den Partner nicht richtig befriedigen zu können , führen zu einer erheblichen psychischen Belastung. Aus Angst vor dem erneuten Versagen wird das Vorspiel häufig verkürzt, Orgasmusstörungen des Partners oder Schmerzen mangels ausreichender Stimulation sind die Folge. Partnerschaftsprobleme bis hin zum Einstellen jeglicher gemeinsamen sexuellen Aktivität könne die Folge sein. Neben den unten aufgeführten therapeutischen Maßnahmen ist deshalb häufig auch eine Partnertherapie angezeigt.