SIE SIND NICHT ALLEIN
MIT IHREN PROBLEMEN.
MENFIT INSTITUTE

PRÄVENTION
ERNÄHRUNG
SPORTMEDIZIN
SEXUALMEDIZIN


» MENFIT Ulm
» MENFIT Brackenheim
» MENFIT Wiesbaden

Empfehlung
Wechseljahre des Mannes
Erfahren Sie mehr zum Thema Erektionsstörung, hormonelle Veränderung und Prostataerkrankung.

mehr Informationen

Ursachen Errektionsstörungen - sonstige Ursachen

Operationen/Unfälle:
Insbesondere Eingriffe an der Prostata aber auch andere Operationen im Bereich des Unterleibs können Nerven oder Gefäße zerstören und so die Erektionsfähigkeit beeinträchtigen. Das gilt auch für Unfälle, die beispielsweise zu Beckenbrüchen oder Verletzungen des Rückenmarks führen.

Altern:
Die Sexualität kann sich mit zunehmendem Alter ändern, eventuell dauert es etwas länger bis es zu einer Erektion kommt oder es wird mehr Stimulation benötigt als in jüngeren Jahren. Eine Erektile Dysfunktion ist jedoch keine normale Alterserscheinung, wie manche Männer glauben. Statistisch gesehen leiden ältere Männer häufiger an einer ED, weil bei ihnen die Risikofaktoren und Erkrankungen häufiger sind, die eine Erektile Dysfunktion fördern.

Medikamente:
In einzelnen Fällen können Erektionsstörungen auch durch Arzneimittel hervorgerufen werden. Ob ein Medikament eine solche Nebenwirkung besitzt, kann jedoch nicht verallgemeinert werden, sondern immer vom einzelnen Patienten abhängig. Hier gilt es mit dem Arzt darüber zu sprechen, ob ein verwendetes Arzneimittel Ursache der Erektionsstörung sein kann und ob ein Präparatewechsel sinnvoll ist. Auf keinen Fall sollten Sie eigenständig ein Präparat absetzen, denn dies kann schwerwiegende Folgen haben.

Lebensstil:
Auch Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum können zu Erektionsstörungen führen. Während dies beim rauchen auf die Verengung und Verhärtung der Blutgefäße zurückzuführen ist, liegen die Ursachen beim Alkohol wahrscheinlich in seinem Einfluss auf das Gehirn. Stress kann ebenfalls für Erektionsstörungen verantwortlich sein, da der auf Daueralarm geschaltete Körper nicht die notwendige Entspannung zulässt, die für die Lust und Leidenschaft notwendig ist.